Foto: Stian Green   

Freitag 3. August 2012, 20:00 Uhr
Münster | Friedenskapelle am Friedenspark
Edvard Grieg und die "Leipziger"
Oslo Kammerakademi

"Du musst nach Leipzig gehen und ein Musiker werden", hatte der Geiger Ole Bull dem jungen Grieg geraten – und Edvard ging mit 15 ans Leipziger Konserva­torium, das Mendelssohn Bartholdy 1843, als erstes seiner Art in Deutschland, gegründet hatte. Schon bald darauf genoss es international einen solchen Ruf, dass sich die Crème der Hochbegabten aus ganz Europa fürs Studium in Sachsen ein­schrieb. "Ich bin nach Leipzig gekommen, um meine göttliche Kunst bei den bekannten [Lehrern, u.a. Reinecke] zu studieren. Seither hat sich alles geändert; ich habe den Weg, für den ich mich entschieden habe, ohne Hindernisse beschritten, und jeder Schritt war von Glück und Freude begleitet", berichtet Svendsen, später der erste große norwegische Symphoniker und mit Grieg seinerzeit der prominen-   teste norwegische Komponist. Auch den Dänen Hartmann wie den Tschechen Janácek zog es nach Leipzig. – Historisch informiert interpretiert die Oslo Kammerakademi, ein festes Ensemble führender Mitglieder der weltweit renommierten Osloer Philharmoniker und der König­lichen Bläserphilharmonie, die Werke der "Leipziger". Die Kombination von Naturhörnern mit modernen Holzblas- und historischen Blechblasinstru­menten gibt dem Ensemble seine spezifische, transparente Klangfarbe. Unter seinem Leiter David Strunck, der neben internationalen Auszeichnungen auch den GWK-Preis erhielt und heute Solo-Oboist der Osloer Philhamoniker ist, erregte die Kammerakademi schon kurz nach ihrer Gründung 2009 auf großen europäischen Festivals Aufsehen.


Programm
Johan Svendsen (1840-1911): Norwegische Rhapsodie Nr. 1 op. 17, für Bläsernonett arr. von Trond Olaf Larsen
Carl Reinecke (1824-1910): Oktett B-Dur, op. 216
Emil Hartmann (1836-1898): Serenade op. 43 für Bläsernonett
Leoš Janácek (1854-1928): "Mládí" (Jugend) für Bläsersextett
Edvard Grieg (1843-1907): Lyrische Suite op. 54, für Bläsernonett arrangiert von T.O. Larsen


Oslo Kammerakademi
David Friedemann Strunck | Oboe, Künstlerische Leitung
Annaleena Puhto | Flöte
Fredrik Fors | Klarinette
Matthieu Lescure | Klarinette
Steinar Granmo Nilsen | Romantisches Horn
Sissel Morken Gullord | Romantisches Horn
Roman Reznik | Fagott
Trond Olaf Larsen | Fagott
Glenn Lewis Gordon | Kontrabass



In Kooperation mit der Friedenskapelle am Friedenspark Münster.
www.friedenskapelle-am-friedenspark.de



       Presse  |  GWK  |  Impressum
Mehr über den Spielort »
 
Tickets
VVK 18 € / 15 €
AK 20 € / 17 €
Online-Tickets »
Adresse
Friedenskapelle am Friedenspark
Willy-Brandt-Weg 37b
48155 Münster
Anfahrt »