Fr 24. Juni 2022 20:00 Uhr
Münster Apostelkirche
Kat. A 25 €, 20 € erm. | Kat. B 21 €, 17 € erm.

Ensemble Odyssee

In aller Freundschaft

Feinheit und Raffinesse, makellose Intonation und filigrane Ornamentierung bei zupackendem Klang und einer Spielfreude, die umwerfend ist: Die Kritik zählt das Ensemble Odyssee zu den spannendsten Barockensembles Europas.

Die Wahl-Amsterdamer vereinen festliche Bläserkonzerte und Suiten von drei Großen des Barock, die Freunde, aber auch Rivalen waren: Johann Sebastian Bach, Christoph Graupner, Georg Philipp Telemann. „In aller Freundschaft“ präsentiert, auf Originalinstrumenten, Europas vielfältige Barock-Welt in nuce, in Solokonzerten und Orchesterstücken mit einem zentralen Instrument.

Drei Charaktere – drei Stile: Telemann schreibt den „gemischten Stil“, eine Mélange aus italienischer Sanglichkeit, Spritzigkeit, Virtuosität, dem Tänzerischen Frankreichs, der strengen Kontrapunktik Deutschlands. Graupner ist in seinen Ouvertüren Telemann und französischen Stilformen verpflichtet. Bach ist der noch heute faszinierende „Harmonist“ und der „Gott“ polyphoner Mehrstimmigkeit.

Besetzung

Anna Stegmann Blockflöte solo Georg Fritz Oboe solo und Blockflöte Eva Saladin Violine solo Andrea Friggi Cembalo solo Ivan Iliev Violine Noyuri Hazama Violine David Alonso Molina Viola Agnieszka Oszańca Cello Carina Cosgrave Violone

www.ensembleodyssee.com

Programm

Georg Philipp Telemann
Suite e-Moll, TWV 55:e2
Concerto C-Dur, TWV 51:C1

Johann Sebastian Bach
Doppelkonzert c-Moll, BWV 1060a
Concerto F-Dur, BWV 1057

Christoph Graupner
Ouverture F-Dur, GWV 447

Apostelkirche

48143 Münster
Neubrückenstraße 5

Klarheit, Licht, Stille: die Apostelkirche, erste rein gotische Hallenkirche Westfalens, hat diesen ihren ursprünglichen Charakter bewahrt. Die Gewölbemalereien, die zu den schönsten der Region zählen, stammen aus dem 16./17. Jh. Harmonisch fügen sich der 1976 von H. G. Bücker neu gestaltete Chorraum, die Glasfenster aus den 1990er Jahren und das 2015 von Tobias Kammerer entworfene Fenster über der Taufstelle in den mittelalterlichen Kirchenraum ein.

In Kooperation mit der Evangelischen Apostel-Kirchengemeinde www.apostelkirchengemeinde-muenster.de